Header change in

change in – Jugend engagiert sich in Augsburg

change in Auftaktveranstaltung 40. Runde:

Die Auftaktveranstaltung von „change in“ am Dienstag, den 25.10.22 muss coronabedingt an einem anderen Ort (Mensa von St. Stephan)  und auch eine halbe Stunde später, erst um 14 Uhr stattfinden.

Neuer Veranstaltungsort:
Gymnasium bei Sankt Stephan
Stephansgasse 4
86152 Augsburg


Die Anmeldung für die 40. Runde ist vorbei. Kontaktaufnahme ist aber noch über KONTAKT mit der Projektleitung möglich

Was ist change in?

Change ist als ein Projekt des Bündnis für Augsburg Anfang 2003 durch den damaligen Sozialreferenten der Stadt Augsburg Dr. Konrad Hummel ins Leben gerufen worden. Träger des Projekts ist das > Freiwilligen-Zentrum Augsburg und der > Stadtjugendring mit Unterstützung der > Stadt Augsburg.

Wer macht mit?

Bei diesem Projekt engagieren sich jugendliche Schülerinnen und Schüler der achten Klassen aller Schultypen Augsburger Schulen zweimal im Jahr freiwillig in den unterschiedlichsten Einsatzstellen.

Einsatzstellen

Es gibt über 100 verschiedene Einsatzstellen in Augsburger Institutionen und Einrichtungen in den Bereichen Kultur, Soziales, Ökonomie und Sport.

Mentoren stehen den Schülerinnen und Schülern zur Seite

Während der gesamten Phase stehen den Schülerinnen und Schülern ausgebildete Mentoren zur Seite. Sie begleiten sie und stellen zunächst für sie den ersten Kontakt zu den Einsatzstellen her, arbeiten aber meist nicht in den Einrichtungen mit. Bei möglichen Fragen oder Problemen mit einer Einsatzstelle können sich die Schülerinnen und Schüler an sie wenden.

Wie läuft es ab?

Die Schülerinnen und Schüler suchen sich bis zu vier Einsatzstellen aus, in denen sie sich sozial engagieren möchten. Sie werden dann rechtzeitig informiert, für welche Einsatzstelle sie eingeteilt wurden. In dieser Einrichtung sollten sie dann ca. 40 Stunden, d.h. zwei Stunden wöchentlich, mithelfen. Das Projekt findet zweimal im Jahr statt – einmal im Zeitraum von Oktober bis Februar und einmal von April bis Juli. Das Engagement endet mit einer Abschlussfeier im Barbarasaal des Stetten Instituts mit kommunalpolitischer Prominenz, bei der jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer eine Urkunde erhält.

Versicherungsschutz

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bei change in sind über das Freiwilligen-Zentrum Augsburg versichert. Vorhanden ist eine Unfallversicherung über die zuständige Berufsgenossenschaft für die Zeit des Einsatzes sowie für den Weg dorthin und eine Haftpflichtversicherung für möglicherweise entstandene Schäden bei den Einsatzstellen.

Ein Kooperationsprojekt von:

Gefördert von: